Besuchen Sie uns auf Facebook!

Projekt Jugend und Theater e.V.

Projekt Jugend und Theater e.V.

HONK!

HONK! (2002)

DIE STORY: Der Frühling zieht ein am Bauernhof. ERWIN–ERPEL und IDA, die Stockenten, warten auf das Schlüpfen ihrer neuen Brut, aber das Gehege enthält ein ungewöhnlich großes Ei. Als es ausschlüpft, ähnelt der hoch gewachsene Insasse nicht allein einer großen hässlichen Schwester, sondern sein „Quack“ klingt zu alledem eher wie „HONK“!
Ebenso ist erstaunlich, dass sich IDA schnell für seine Sanftheit und sein außergewöhnlich athletisches Aussehen erwärmen kann. Aber seine Geschwisterküken machen sich erbarmungslos über ihn lustig. Der Einzige, den er sich auf dem Hof zum Freund machen kann, ist der suspekt freundliche Kater TOM, der ihn zu einem Abendessen einlädt - mit seltsamem Ausgang. Sich vollständig ausgegrenzt und allein fühlend flieht „HÄSSLICH-Entchen“/GNOMY vom Hof. IDA, völlig aus dem Häuschen, initiiert eine Suchaktion...
Weg von Zuhause, führt GNOMY ein aufregendes Leben. Er findet sich im offenen Marschland in der Mitte einer Entenjagd wieder. Aber ein Schwarm Gänse unter dem Kommando des unerschrockenen GRAUFUSS nimmt ihn unter ihre Schwingen und bringt ihn in Sicherheit, ohne über seine Flucht aus seinem Brutgehege oder etwa gar von der Überredung durch den Kater etwas zu wissen.
GNOMY nimmt Zuflucht in einem gemütlichen Tete-a-Tete bei STUMMEL und PRINZESSCHEN, einem domestizierten Huhn und einer Katze als Mitbewohnerin. Als der Kater wieder auftaucht und ein unwiderstehliches, auf Gegenseitigkeit beruhendes Verlangen nach PRINZESSCHEN zeigt, flieht GNOMY erneut. Eine Begegnung mit einem aufmunternden Ochsenfrosch lehrt ihn, dass er sich selbst anzunehmen hat, weil „...irgendwo ist wer, da ist irgendwer, der ihn liebt und der auf ihn wartet...“.
Mit dem Wintereinbruch ist GNOMY weiter weg von Zuhause als je zuvor. Die Suchaktion und der Kater sind immer noch im Gange. 
Schließlich trifft GNOMY einen wunderschönen jungen Schwan namens SISSI, verliebt sich und entdeckt bald seine wirkliche Identität.
Sie bietet ihm an zu übersiedeln, aber in der Hoffnung doch noch IDA zu finden, lehnt er ab. Irgendwie überlebt er den kargen Winter und im Frühling geleiten die zurückgekehrten Schwäne in einem Akt der wunderschönen, triumphalen Wiedervereinigung den Längst-verloren-geglaubten-Sohn zurück auf den Bauernhof an Idas Brust. Die Katze, die inzwischen zu einer attraktiven Eisstatue erstarrt ist, beginnt zu tauen. Sie hat bestimmt ihre Lektion gelernt! Zu guter Letzt wird GNOMY von jedermann bewundert und geliebt.

Das Musical "HONK!" ist eine Musical-Comedy von G. Stiles und A. Drewe nach dem Märchen “DAS HÄSSLICHE ENTLEIN” von Christian Andersen.
Das Musical wurde erst im Jahre 2000 in England uraufgeführt und mit dem Preis „Best Musical Oliver Awards 2000“ ausgezeichnet. Dieser Preis wurde zuvor auch „Blutsbrüder“ („Bloodbrothers“), der vorangegangenen Produktion von „Projekt Jugend und Theater Darmstadt“, erteilt. Wie auch zu allen bisherigen Inszenierungen von „Projekt Jugend und Theater Darmstadt“ sorgte eine Live-Band für authentischen Klanggenuss. 

Fotos

Sponsoren

FÜR DAS ZUSTANDEKOMMEN DANKEN WIR ALLEN HELFERN UND UNTERSTÜTZERN!

Die folgenden Firmen und Organisationen haben diese Musical-Produktion durch Finanz- und Sachleistungen freundlich unterstützt, wofür wir uns ganz herzlich bedanken.


Buchbinderei Hans Focher, BK D'Sign - Daimlerweg, Copy Quick, Darmstädter Echo, Deutsche Städte Medien GmbH, domestiziertenkt Druck, FIEG Werbetechnik, Frotscher Druck, HEAG, JB-Audio Konzert- und Veranstaltungstechnik, Kultursommer Südhesser, Sparkasse Darmstadt, Stadt Griesheim, TASTE! Brand Identity, Vereinigte Volksbank.

Stimmen aus der Presse:

Zeitungen:

Besetzung: